Bücher
  Urlaub     Musik     Gästebuch     Meine gefiederten Gäste  
SF+F
Krimis
Diverse
Allgemein:
Startseite
Impressum
Kontakt

Marcus-Didius-Falco-Krimis

Die Marcus-Didius-Falco-Romane von Lindsey Davis spielen im Rom der Jahre 70-80 n. Chr. Nero ist Vergangenheit und inzwischen Vespasian neuer Kaiser, der zusammen mit seinen zwei Söhnen regiert. Marcus Didius Falco ist der "erste Detektiv der Weltgeschichte". Viele Jahre in der Legion haben ihn geprägt und die nötigen Kenntnisse und Lebenserfahrung vermittelt.
Ihren besonderen Reiz beziehen die Romane aus der detailgenauen Beschreibung des Lebens der Menschen im alten Rom. Leider führen diese Beschreibungen auch zu einigen Längen, die der Verfolgung der eigentlichen Handlung abträglich sind.
Am Anfang jedes Krimis wurde eine Aufstellung aller Personen und Karten des Handlungsumfeldes eingebunden, die dem ortsunkundigen Leser die Orientierung erleichtert.
Die Romane sind im Knaur-Verlag sowohl gebunden als auch als Taschenbuch in mehreren Auflagen erschienen.

Titelscans und Kurzbeschreibungen

Band 1
Silberschweine

Marcus verhindert eine Entführung, wird nach Britannien geschickt und muß in den walisischen Bleiminen Silberdiebstähle aufklären.

Der Einsteigerroman, etwas verwirrend, da die wenigsten Leser mit der entsprechenden Historie vertraut seien dürften, aber gut geschrieben und durchaus fesselnd.
  Band 2
Bronzeschatten

(nicht gelesen)
Band 3
Kupfervenus

Ist da eine "Schwarze Witwe" zu Gange oder sterben die Ehemänner dieser Frau doch eines natürlichen Todes?

So spannend und fesselnd, dass ich nach 48 Stunden keinerlei Erinnerung an diesen Roman mehr habe.
Band 4
Eisenhand

Marcus muß nach Germanien um einen verschollenen Legionskommandeur zu finden, an dessen Loyalität in Rom gezweifelt wird.

Nach meiner Ansicht der spannendste Roman der Reihe, der sich auch nicht in allzu großen Längen verliert.
  Band 5
Poseidons Gold

(nicht gelesen)
  Band 6
Letzter Akt in Palmyra

(nicht gelesen)
  Band 7
Gnadenfrist

(nicht gelesen)
  Band 8
Zwielicht in Cordoba

(nicht gelesen)
Band 9
Drei Hände im Brunnen

Falco entdeckt Leichenteile in Roms Wasserversorgung. Seine Nachforschungen bringen ihn auf die Spur eines bestialischen Frauenmörders.

Spannend geschrieben und unterhaltsam, einer der besten Krimis der Reihe.
Band 10
Den Löwen zum Fraß

Ein mit einer Lanze getöteter Löwe, eine vergifteter Gladiator und Familienprobleme in Nordafrika halten Falco in Atem.

Die Familienprobleme stellen den zentralen Inhalt des Romanes dar, der Rest: naja, vorausschaubar und nebensächlich.
Band 11
Eine Jungfrau zuviel

Ein Mädchen verschwindet und ein Mord geschieht, wird aufgeklärt und dann das Mädchen - wie nicht anders zu erwarten - wiedergefunden. Knapp 400 Seiten Buch und 20 Seiten Handlung. Das ist nicht zuviel, das reicht nicht.
Band 12
Tod eines Mäzens

Was kann ein Mäzen, der Falco anbietet seine Werke zu veröffentlichen um ihn dabei übers Ohr uzu hauen schon erwarten? Rasch findet sich ein Mörder, der ihn umbringt. Alledings muß Falco jetzt diesen Mörder finden, eine Aufgabe, die deutlich schwieriger ist, als mit einem dreisten Mäzen fertig zu werden.
Band 13
Eine Leiche im Badehaus

Im Badehaus seines Vaters wird die einbetonierte Leiche eines Bauarbeiters gefunden. Doch anstatt diesen Fall zu lösen muß Falco aud Wunsch des Kaisers nach Britannien, um Unregelmäßigkeiten bei einem Palastbau zu klären. Doch dort trifft er die Mörder wieder.
Band 14
Mord in Londinium

Noch immer in Britannien wird Falco mit neuen Problemen konfrontiert: in Londinium versucht sich eine Verbrecherorganisation zu etablieren, die Mord, Erpressung und Brandstiftung mit sich bringt. Bei der Aufklärung stößt Falco auf alte "Bekannte".
  Band 15
Tod eines Senators

(nicht gelesen)
   


Fazit

Wie schon eingangs erwähnt bestehen die Romane zum großen Teil aus Beschreibungen der antiken römischen Lebensweise. Ob diese Beschreibungen wissenschaftlich fundiert und durch entsprechende archäologische Nachweise abgesichert sind, sei dahin gestellt. Auf jedem Fall entstehen dadurch unnötige Längen, die vielleicht für ein oder zwei Einsteiger-Romane gut wären, auf Dauer aber einfach nur nerven. Das Verhältnis "GZSZ" : Krimihandlung entspricht ca. 10 : 1. Ich habe deshalb beschlossen, keine weiteren Romane dieser Reihe zu kaufen. Ich werde die schon vorhandenen Bände noch lesen (und dann hier beschreiben) und anschließend bei Ebay verkaufen, die Reihe aber nicht vervollständigen.

Nachtrag

Nachdem ich jetzt auch die Bände 12 - 14 gelesen habe muß ich meine Meinung etwas revidieren. Ab "Tod eines Mäzens" hat sich Lindsey Davis deutlich verbessert. Nicht nur dass deutlich mehr Handlung und weniger "Love Story" die Seiten füllt, es hat auch Humor Einzug in die Serie gehalten. Möglicherweise werde ich doch noch das eine oder andere Buch der Reihe lesen.


Martin-Beck-Krimis
Bruder-Cadfael-Krimis